Logo des Fördervereins
Das Kaufhaus
Förderverein
Impressum
Museumsshop
Das Archiv
Bibliothek
Bildergalerie
Termine
Links
- Gästebuch
- neuer Eintrag
Startseite
Historisches Kaufhaus J.H. Büsing Sohn

Das Kaufhaus

Johann Hermann Büsing
Johann Hermann Büsing
Die Firma J. H. Büsing Sohn wurde am 12.05.1853 von Johann Hermann Büsing als Gemischtwarenhandlung im ehemaligen Posthaltereigebäude an der Postroute Ovelgönne - Abbehausen - Stollhamm gegründet. 1897 wurde das heutige, nach damaligen Maßstäben stattliche Kaufhaus von dem Sohn des Firmengründers, Gustav Büsing, der das Geschäft 1891 übernommen hatte, errichtet.

1927 ging die Firma in den Besitz der Familie Freese über, die 1938 die Verkaufsfläche durch einen Anbau erheblich erweiterte. Im Inneren hat sich neben zahlreichen historischen Objekten eine im wesentlichen unveränderte Ladeneinrichtung der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erhalten. In den Hinterzimmern des Kaufhauses an der Butjadinger Straße 101 finden sich wahre kulturhistorische Schätze aus mittlerweile über 150 Jahren Kaufmannsgeschichte. Das Einmalige ist dabei der Umstand, dass fast jeder Gegenstand durch Rechnungen, Quittungen, Lieferscheine oder alten Katalogen aus der zutreffenden Zeit belegbar ist!

Den besonderen Reiz der ungewöhnlichen Sammlung macht ihre Vielfalt und Vollständigkeit aus. Viele Objekte sind aus früherer Zeit übrig geblieben: Plakate, Emaille-Schilder, Keksdosen, das Kurbel-Telefon, die Petroleumpumpe und Gusseisenöfen (von denen noch zwei in Betrieb sind) mit dem eingestanzten Firmenetikett, denn J. H. Büsing verfügte über die alleinige Vertretung des Herstellers „Esch“ für die Region Oldenburg. Eine besondere Zierde ist die umfangreiche Pfeifensammlung, die sogar die 200 Jahre alte Pfeife des ehemaligen Posthalters Held (Schwiegervater des Firmengründers) enthält!

Die original "National"-Kasse von 1908 nimmt nur "Baar" entgegen. Sie erhalten 1 Mark, wenn der Betrag nicht sofort angezeigt wird! Das Kurbel-Telefon von 1905. Bitte nicht zu heftig kurbeln, "sonst beschädigen sie den Operateur" Der Drogen-Schrank der Fa. Wasmuth, Hamburg von 1912. Die Schaede-Waschmaschine von 1928. Doornkaat-Plakat um 1900.

Elmer Freese hinter dem historischen Ladentisch In ihrer Art ist die Sammlung sicherlich einmalig in Deutschland. Bis zu seinem Ableben hat Elmer Freese noch rund 3.000 Artikel des täglichen Bedarfs zum Verkauf vorgehalten. Über viele Generationen hinweg, versorgten sich hier die Kinder in der großen Süßwarenabteilung mit den köstlichen Naschereien, konnten Hausfrauen alles um's Einkochen jederzeit erhalten oder die schönen alten "Sturmwäscheklammern" aus Holz - keine halten die Wäsche besser! - erwerben.

Bei Elmer Freese konnten auch noch Schrauben und Nägel einzeln - nach Gewicht berechnet - gekauft werden. Die Qualität seiner Feudel, Besen, Staubwedel u.ä. sind über die Grenzen Abbehausens hinaus bekannt geworden. Eine große Abteilung von Fahrradersatzteilen hat längere Fahrten nach Nordenham unnötig gemacht. Dieses ist nur eine kleine Aufzählung von dem vielfältigen Angebot, das die Kundschaft im Historischen Susanne Schiller Kaufhaus J. H.  Büsing Sohn in Abbehausen noch vor kurzer Zeit vorfand.

Seit dem 23.01.2010 ist der Laden wieder geöffnet und zwar freitags von 09:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:00 Uhr und sonnabends 09:00 bis 13:00 Uhr. Neue Pächterin des Ladens ist Frau Susanne Schiller. Es werden hauptsächlich Haushaltswaren vom Kochtopf bis zum Geschirr, Klein- und Eisenwaren, Korbarbeiten, Einkochutensilien und Honigkerzen angeboten.
 

Historisches Kaufhaus - Panorama-Bild

Historisches Kaufhaus-Panoramabild. 53,5KB
170°-Panorama-Aufnahme, zusammengesetzt aus 5 Einzelaufnahmen.
© 2004 Wilfried Wittkowsky

Das neue Schild am Kaufhaus Führungen durch das gesamte Historische Kaufhaus werden, unabhängig von den Ladenöffnungszeiten, grundsätzlich nur nach Anmeldung angeboten.

Wenn Sie an einer solchen Führung interessiert sein sollten, so ist das in Gruppen (€ 5,-- pro Person) nach Absprache möglich, Tel.: 0173 / 23 58 265 - Susanne Schiller.

Der Förderverein bietet aber auch mehrfach im Jahr so genannte „Offene Sonntage“ an, an denen eine Besichtigung der Ladenräume und des musealen Bereichs ohne Anmeldung zum Eintrittspreis von ebenfalls 5,-- € (Vereinsmitglieder und Kinder bis 14 Jahren in Begleitung von Erwachsen haben freien Eintritt) möglich ist.

Termine der „Offenen Sonntage“ finden Sie auf unserer Termin-Seite

Der Werbe-Flyer des Historischen Kaufhauses (PDF, 3,41 MB)

 

zum Anfang der Seite zum Anfang der Seite
zur Startseite zur Startseite zum Förderverein zum Förderverein
 
Förderverein zur Erhaltung des Inventars der
Firma J.H. Büsing Sohn / Abbehausen
info@historisches-kaufhaus-abbehausen.de